Archiv der Kategorie 'Verballert im WWW'

LYSIS, WIR WOLLN GEKICKT WERDEN!

Seit langem schon is es ja unser Ziel, bei Blogsport gebannt zu werden. Hoffentlich hat das keine Auswirkungen auf uns, da wir alle mit unverschlüsselten windows rechner schreiben und mit Name und Foto bei SchülerVZ sind. Aber egal. Lysis der Penner, macht sich doch tatsächlich einen Spaß daraus, alle Links zu einzigen Zeitschrift, die die Vernunft und die Kritkik noch gegen Flohnäster und Bauernstuben der Linken verteidigt, umzulenken. Schon ganz witzig finden wir, allerdings hätten wir die zu youporn uumgelengt. Aber halt – da war ja was mit dem Sexismus.
Wir fragen uns jetzt, wo Lysis Schaum vorm Maul hat und beginnt, Blogsport absolutistisch zu verwalten wann wir endlich fliegen. Da vergleichen wir Punker und andere Linke permanent mit Insektenarten der widerlichsten Art, Stoßen alle Unumsößlichkeiten der hießgien Linken um und tragen aktiv zur diskriminierung von allen außer uns selbst bei, in dem Wir Blogger mit Nazis, Nazis mit Linken und Linke mit Tieren vergleichen (wobei Nazis und Tiere in dieser Kette am meisten leiden) und tun sonst noch dies und das (nich vergessen: Drogen) um aus dieser KackCommunity zu fliegen, und dann kommt ewig nix.
Lysis,tu was sinnvolles und beweis Stärke, steh zu dem was du uns letzte Nacht im Jabber schriebst:

Der Planet, das bin ich.

Eine Zeitungsredaktion muss ja auch feiern können:

wir wollten mal unsere verballerten Hardstyle Moves auspacken!!!

@ Kollege Wurstmullah

Ey du Assi. Wenn du schon nicht in der Redaktion bist, mit uns beiden säufst oder wenigstens ab und an mal das tägliche Näschen vorbei bringst, dann schreib wenigstens n Artikel aus deinem Urlaubsleben zwischen Badewanne und Bettdecke!!!

Mit verballertem Gruß,

Die anderen beiden!

Wie wir es doch noch in die Kategorie „Antideutsche Deppen“ schafften

Nämlich so:

Mit Parolen wie »Wir tragen Gucci, wir tragen Prada – Tod der Intifada« wurde eindeutig der hedonistische Standpunkt der antideutschen Szene aus ganz Deutschland zur Schau getragen.

via via.

Blogger sind Nazis.

Wo keins ist, ob nun wegen fehlender Masse oder zu wenig Waffen, wird oft ein Volkskollektiv konstruiert (was dann auch zum Feindbild werden kann). Dieses befriedigt dann die in linken Elendskreisen nicht genug befriedete Sehnsuch des bürgerlichen Subjekts nach Einheit, Kollektivität und Zusammenhalt. Der Vorgang ist dann genau wie beim großen Original. Da werden die Anderen geschaffen, das sind mal die Antideutschen, mal die Heuschreckenwahlweise die Fleischesser oder einfach die, die beim Plenum nicht leise sind, und dann ganz gemeinschaftlich aus dem Volkskörper entfernt. Die Zeiten ändern sich und viele junge Menschen, die dem Wahn des „Links-Sein“ unterworfen sind, vergammeln zunehmend vor ihren Rechner. Da fällt es schwerer ein Kollektiv zu konstruieren, wenn man nicht grade 3 WG Mitbewohner hat, die genau so veröden und den Geruch von jahrehunderte lang nicht gewaschener Socken vermischt mit den Essensresten auf dem Schreibtisch ignorieren können (so geht das halt zu in Elends-WG´s). Doch auch digital konstruierts sich gern, Blogsport hilft. Und somit ist es gelungen, auch im Netz ein Volkskollektiv herzubasteln. Wir, das sind die Blogsportkinder, bilden eine Einheit auf dem Planet, die Anderen, das sind User von Blogsome, oder Blogspot, sind alles Arschlöcher. Deshalb (nicht etwa um Erwähnung in einer bekloppten Kategorie zu bekommen):
Stoppt die Blogsport-Nazis!