LYSIS, WIR WOLLN GEKICKT WERDEN!

Seit langem schon is es ja unser Ziel, bei Blogsport gebannt zu werden. Hoffentlich hat das keine Auswirkungen auf uns, da wir alle mit unverschlüsselten windows rechner schreiben und mit Name und Foto bei SchülerVZ sind. Aber egal. Lysis der Penner, macht sich doch tatsächlich einen Spaß daraus, alle Links zu einzigen Zeitschrift, die die Vernunft und die Kritkik noch gegen Flohnäster und Bauernstuben der Linken verteidigt, umzulenken. Schon ganz witzig finden wir, allerdings hätten wir die zu youporn uumgelengt. Aber halt – da war ja was mit dem Sexismus.
Wir fragen uns jetzt, wo Lysis Schaum vorm Maul hat und beginnt, Blogsport absolutistisch zu verwalten wann wir endlich fliegen. Da vergleichen wir Punker und andere Linke permanent mit Insektenarten der widerlichsten Art, Stoßen alle Unumsößlichkeiten der hießgien Linken um und tragen aktiv zur diskriminierung von allen außer uns selbst bei, in dem Wir Blogger mit Nazis, Nazis mit Linken und Linke mit Tieren vergleichen (wobei Nazis und Tiere in dieser Kette am meisten leiden) und tun sonst noch dies und das (nich vergessen: Drogen) um aus dieser KackCommunity zu fliegen, und dann kommt ewig nix.
Lysis,tu was sinnvolles und beweis Stärke, steh zu dem was du uns letzte Nacht im Jabber schriebst:

Der Planet, das bin ich.

Eine Zeitungsredaktion muss ja auch feiern können:

wir wollten mal unsere verballerten Hardstyle Moves auspacken!!!

Na endlich. Wurde ja Zeit!!

Nach Ewigkeiten wurden nun endlich die besetzten Bäume in Frankfurt geräumt. Jenem Ort an dem sich mit Flöhen belauster Punker und Autonome Spinner aus den 1640ern das Ja Wort zum Schimmelbrot und Faulgemüs gaben.

Aktuelle Infos sehen so aus: Ca. 60 Demonstrant_innen haben sich auf der von der Polizei abgesperrten Straße vor dem besetzten Haus in Solidarität gesammelt. Sie singen Lieder, trommeln und wünschen den Besetzern mehrfach ein dreifaches “Helau!”

Wendy auf Platz 4????

…nein nein. Sie Nachkomme eines Freudenmädchens….

die Fuindbilder

Berlin bleibt sauber!!!

Um unseren gemeinsamen Hass auf Berlin samt ihrer widerlichen Linken zum Ausdruck zu bringen bekommt ihr, linkes BlogsportVolk, nun einen Track der das Leben in Berlin schildert und uns aus der Seele spricht!!!

Nun zum Thema. Schon seit längerer Zeit beobachten wir, das hier in Berlin gewisse Hausbesetzer, Punker und anderer Abschaum der Meinung sind ihren barbarischen Masochismus auf den Strassen Berlins ausleben zu müssen. So werden Parties in Locations wie der Köpi gefeiert, einem Käfig für Hunde und anderen Widerlingen ähnelndes Hausprojekt der Berliner Linken das einfach nur nach Scheiße stinkt, sogar beim Vorbeigehen. Kann Genosse Wendy sogar bezeugen!
Von solchen Elendsverwaltungsbaracken werden Aktionen, Demonstration oder sogenannte Volksküchen für den Widerstand in Sonstewo geplant und leider sogar durchgeführt. In der Praxis sieht das dann so aus, dass Häuserwände mit schlechten Sprüchen bekrizelt werden, man sich auf seit neustem (wohl revolutionär klingenden) Häuserkampfdemos trifft, einfach nur die Autos der „Yuppies“ in Brand setzt oder Suppen kocht werden mit Kartoffeln, Wasser, Salz und etwas Gemüse. Hauptsache Vegan!!!

Auf Homepages zu oben genannten Elendsaufzügen lesen sich Vorbereitungen dann so:
„Das Konzept ruft alle dazu auf, sich auf dieses Experiment einzulassen und keine Spaltung zu ermöglichen: „Die ersten Reihen dieser Demo wollen wir eher bunt organisieren. Dennoch wollen wir nicht der üblichen Spaltung in gute und böse Demonstrant_innen unterliegen, sondern an Strategien arbeiten, wie verschiedene Formen des Protests & Widerstandes sich positiv aufeinander beziehen können. Denn Spaltung kann niemals in unserem Interesse liegen. Nur gemeinsam sind wir stark genug, unsere Interessen wirkungsvoll zu vertreten. Die Spaltung von politischen Bewegungen lag schon immer im Interesse derer, gegen die sie sich wenden.“

Spaltung? Da simmer dabei, das is prima!!!

NUR MÜLL UND DRECKSPACK

Um dem Treiben dieses Packs endlich ein Ende zu setzen wird am Samstag eine Demonstration stattfinden.
Die Demonstration zu der am kommenden Samstag am Kotti mobilisiert wird richtet sich gegen Junkies und legale Angebote für Junkies, wie Wärmestuben oder Fixpunkte. Junkies sollen an den Rand der Stadt oder ins Umland vertrieben werden. Was mit ihnen passiert ist egal. Hauptsache Kreuzberg sieht bald wie Neu-Ulm aus.

Wie auf dem linken Forum Indymedia ein Kommentator schon ganz angenehm schreibt:

- Kreuzberg ist scheisse, weil es da Freiräume, Multikulti und Urbanität gibt
- Man muss in Kreuzberg aufräumen
- Junkies sind das Problem und nicht die Krankheit Drogensucht, wesegen man Junkies mit Gewalt beseitigen muss
- Gegen jegliche Probleme helfen nur Polizei und Obrigkeitsstaat. Wer das nicht einsieht ist ein Nazi
______________________________________________________________________________________
Kommt zur Demo-
Berlin goes Neuschwabenland!!!
Media Spree organisieren!!!
8Uhr am Kotti, Wir ficken dein Leben!!
Oder wie Egotronic es schon beim Namen nannten: …ob ihr wollt oder nicht, wir bleiben hier!!!